Posts

Es werden Posts vom Juni, 2018 angezeigt.

Trudy Braun, Wohnprojekt Brühl 55plus

Bild
Ende Mai habe ich Trudy Braun in Brühl zum Interview getroffen und sie zum Wohnprojekt 55plus befragt. 

Wie ist denn im Moment der Stand der Dinge?
Wir haben einen Bauträger, der in einem Neubaugebiet in Brühl ein Grundstück für ein Wohnhaus mit 1.200 Quadratmetern Wohnfläche für unsere Wohnprojektgruppe zur Verfügung stellt. Dieses Grundstück und das Gebäude, was dort errichtet wird, ist für uns reserviert.



Bauen ohne Geld

Dass das geht und wie das geht wird in dem Artikel bei bento beschrieben.
Aus dem Artikel kopiert:
Die Bauherren: 15 Erwachsene zwischen Mitte 20 und 40, vier Kinder. 
Der Plan: Fünf Stockwerke für bis zu 24 Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, Einkommen, kulturellen Hintergründen.  Ein Gegenentwurf zur anonymen Nachbarschaft, in der keiner mehr weiß, wem man vor dem Urlaub seinen Ersatzschlüssel geben soll. In der nur einzieht, wer es sich leisten kann. Fünf Stockwerke für mehr Miteinander, mitten in der anonymen Großstadt – Stadtentwicklung von unten

"Wie kann ich bei euch meinen Platz finden?"

WohnprojektGruppen legen Wert auf Vielfalt. Aber wie geht Vielfalt? Wie gelingt sie?
Vielfalt ist DIE Herausforderung für alle WohnprojektGruppen, aber oft wissen wir nicht, wie wir so mit Vielfalt umgehen können, dass sie ihre Ressourcen entfalten kann. Das heißt, dass alle Beteiligten, jeder und jede Einzelne, den Platz in der Gruppe findet, von dem aus sie/er am besten FÜR das gemeinsame Anliegen tätig sein kann.
"Wie kann ich bei euch meinen Platz finden?" diese Frage wiederholte sich bei jedem Neuentreff, den ich im Lauf der Jahre für ganz unterschiedliche Gruppen begleitet habe. Oder in den Emails, die manchmal Leute versenden, in denen sie mitteilen, dass sie ihre Gruppe verlassen, steht oft: ".... ich habe meinen Platz nicht finden können..."
Bei einem Gespräch mit Joachim Kolboske von Lebensräume in Balance in Köln habe ich verstanden, was damit gemeint ist. Joachim hat viel Erfahrung mit Wohnprojekten, denn Lebensräume in Balanceist das drittes Projekt, i…

ZukunftsPioniere GbR

Bild
Kathleen Battke und Thomas Bebiolka haben vor einigen Jahren die ZukunftsPioniere GbR gegründet. Sie leben in Bonn in der MehrgenerationenWohnGenossenschaft Amaryllis und haben sich mit mir zu einem interview getroffen, um über ihre Arbeit und das Leben im Wohnprojekt zu reden. Hier gehts zum Interview.