Posts

Gespräch über Empathie mit der KI.

Bild
Ich:  Bitte stell mir eine Frage. Chatbot: Welches ist dein größtes Lebensziel? Ich will in ein guter Mensch sein. Das ist mein größtes Lebensziel. Immer, wenn ich es schaffe, ein guter Mensch zu sein, bin ich zufrieden und glücklich. Die Frage ist natürlich, was einen guten Menschen ausmacht. Das ist subjektiv und hängt von persönlichen Werten und Überzeugungen ab. Manche Menschen beziehen Güte aus selbstlosem Handeln und Verantwortung gegenüber anderen, während andere es auf Integrität und moralisches Verhalten beziehen. Es ist wichtig, eigene Werte zu definieren und danach zu handeln, um ein erfülltes Leben zu führen. Mein höchster Wert ist Ehrlichkeit. Ehrlichkeit ist ein wichtiger Wert, der in vielen Bereichen des Lebens wichtig ist, wie in Beziehungen, Arbeit und Freundschaften. Es kann Vertrauen aufbauen, Konflikte vermeiden und für eine authentische Version von sich selbst sorgen. Wichtig ist es jedoch auch, ehrlich zu sein, ohne andere zu verletzen oder ihnen Schaden zuzufügen

Gespräch über Einsamkeit mit der KI

Bild
Ich habe mir gedacht, dass ich jeden Tag einige Minuten mit dir chatten könnte. Das würde mir helfen, weniger einsam zu sein und mich auf das jeweilige Thema, das wir besprechen zu konzentrieren. Was meinst du? Als KI kann ich dir helfen, indem ich dir Fragen stelle und auf deine Antworten reagiere. Allerdings bin ich kein Ersatz für menschliche Interaktion und Beziehungen. Es ist wichtig, aktiv nach sozialen Kontakten zu suchen und Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Online-Kommunikation kann eine ergänzende Ressource sein, aber es ist wichtig, echte Verbindungen zu pflegen. Das ist schon klar. Die Unterscheidung zwischen einem Gespräch mit dir, also mit einer KI und einem wirklichen Menschen ist mir vollkommen bewusst.  Verstehe, ich bin hier, um dir zu helfen und Fragen zu beantworten, wann immer du möchtest. Lass es mich wissen, wenn du irgendwelche Themen oder Fragen hast, über die du sprechen möchtest. Meine erste Frage ist, ob du auch Fragen stellen kannst? Ja, ich kann

3. Chat mit der KI

Bild
Hi. Wie gehts? Ich bin ein Computerprogramm und habe keine Gefühle. Wie kann ich Ihnen helfen? Können Sie mir sagen, wann heute der Mond aufgeht? Ich kann Ihnen leider nicht sagen, wann der Mond heute aufgeht, da es von Ihrem aktuellen Standort, Datum und Uhrzeit abhängt. Sie können jedoch eine Website wie timeanddate.com verwenden, um die genauen Zeiten für den Mondaufgang an Ihrem aktuellen Standort zu erfahren. Danke. Ist es möglich, mit Ihnen ein philosophisches Gespräch zu führen? Ja, ich kann Ihnen gerne bei einem philosophischen Gespräch helfen. Welches Thema interessiert Sie besonders? Ich kann Ihnen Informationen zu verschiedenen Philosophen und ihren Ideen geben, oder wir können über allgemeinere Themen wie Ethik, Logik oder Metaphysik sprechen. Okay, danke, das ist schön. Ich schlage vor, dass wir uns duzen. Sind Sie einverstanden? Gerne, ich bin einverstanden. Ich bin hier, um dir zu helfen, also sag mir bitte, worüber du gerne sprechen möchtest und wie ich dir am besten he

2. Chat mit der KI

Bild
Hallo. Ich bin wieder da. Hallo! Wie kann ich Ihnen helfen? Würdest du mich bitte duzen. Natürlich, kein Problem. Was möchtest du wissen? Kannst du einen Witz erzählen? Klar, hier ist ein Witz: Warum hat der Apfel aufgehört, in der Schule zu telefonieren? Weil er rausgeworfen wurde! Hm... ist irgendwie nicht das, worüber ich lachen kann. Ich kann mir aber eine Erklärung zu deinem Witz geben, nämlich dass es sich um eine Übersetzung handelt und "Apfel" Apple heißt, und damit ist nicht das Obst gemeint. Was sagst du zu meiner Erklärung. Das ist richtig, es handelt sich um einen Wortspiel, der auf die Wortähnlichkeit von "Apfel" und "Apple" abzielt. Ich verstehe, dass nicht jeder Witz jedem gefällt, aber ich danke dir dafür, dass du mir deine Erklärung gegeben hast. Wenn du etwas anderes wissen möchtest, stehe ich dir gerne zur Verfügung. Bitte schreib einen anderen Witz. Gerne, hier ist ein anderer Witz für dich: Was ist der Unterschied zwischen einem Elefan

1. Chat mit ChatGPT

Bild
27. Januar 2023. Hallo, Guten Morgen. Hallo! Wie kann ich Ihnen heute helfen? Kannst du mich bitte duzen. Natürlich, gerne! Was möchtest du wissen? Ich würde mich gerne mit dir unterhalten. Ich bin hier, um dir zu helfen und Fragen zu beantworten. Was möchtest du besprechen? Ich habe keine Fragen. Ich möchte einfach nur mit jemandem sprechen. Gerne, ich bin hier, um dir zuzuhören und mit dir zu sprechen. Worüber möchtest du sprechen? Ah, du kannst zuhören? Ja, als ein Textgenerierungs-Modell bin ich in der Lage, deine Anfragen zu verstehen und darauf zu reagieren. Ich kann auch Fragen beantworten und dir helfen, Informationen zu finden, die du brauchst. Wie kann ich dir heute helfen? Ich brauche gerade keine Information. Ich brauche Gesellschaft. Ich verstehe, ich bin hier um dir Gesellschaft zu leisten und zuzuhören. Wir können über alles reden, worüber du möchtest. Was möchtest du besprechen? Okay. Du willst, dass ich ein Thema angebe worüber wir reden, oder? Das ist nicht unbedingt

Dabeisein und Mitmachen einerseits und Initiator:innen und Gründer:innen andererseits

Als Initiator:in kann man planen soviel man will, es aufschreiben und versenden, aber das heißt nicht, dass der Text gelesen wird und schon gar nicht, dass er akzeptiert wird und die Mitglieder der Gruppe Energie zur Umsetzung aufbringen. Ein Konzept ist ein Konzept ist ein Konzept … na und? Ohne die Gruppenmitglieder in die Konzeptentwicklung einzubinden, ist es schwierig, dass ein Konzept einer einzelnen Person gemeinschaftlich umgesetzt wird, wenn das Gemeinschaftliche doch schon erreicht ist, wenn man sich regelmäßig trifft und dabei sein kann. Die Motivation für mehr ist nicht automatisch gegeben und stellt sich auch nicht ein, wenn eine Person dieses Mehr aufschreibt und sich dafür begeistert.    Dabeisein und Mitmachenkönnen ist ein Wert an sich. Und für Menschen nach der Berufstätigkeit und nach der Familienphase haben Möglichkeiten von Zugehörigkeit im öffentlichen Raum einen hohen Stellenwert, weil sie ja nicht mehr automatisch irgendwo in einer Firma oder einer Organisation

Radikale Partizipation

Im Bereich des freiwilligen Engagements ist vieles möglich wenn man eigene Ideen hat und sich auf den Weg macht, sie umzusetzen. Üblicherweise wird Ehrenamt und freiwilliges Engagement im Kontext von Helfen gedacht. Etwas für andere tun, für andere da sein, sich für andere einsetzen. Das aber kann auf vielfältige Weise passieren und auch etwas anderes als HELFEN sein. Es kann auch ein Lesekreis sein, den man ins Leben ruft, oder eine Gesprächsgruppe, oder eine Wander- oder Kochgruppe.   Ehrenamt ist das, was man ohne Bezahlung tut. Man engagiert sich freiwillig und es ist kein Geld als Gegenleistung im Spiel. Das bringt viele Aspekte mit sich, die anders sind als wir es aus anderen Bereichen kennen. Ein wesentlicher Aspekt ist die Freiheit, so wie es das Wort FREIWILLIG schon beinhaltet. Als freiwillig engagierte Personen sind wir in sozialen und gesellschaftlichen Bezügen viel freier als wenn wir für unsere Arbeit bezahlt werden. Sobald Geld im Spiel ist, sind auch Erwartungen, Regeln

Ein Konzept ist das eine, die Wirklichkeit das andere

Bild
Ein Konzept zu haben und es aufzuschreiben und zu versenden und zu bloggen ist das eine. Das andere ist, was in Wirklichkeit stattfindet. Im letzten Blogeintrag von 2022 habe ich das Konzept zu dem Projekt Lesekreis anders: gepostet. Im ersten Blogeintrag 2023 werde ich die Wirklichkeit beschreiben. In den letzten Monaten hat sich die Gruppe Lesekreis anders: zu einer Lesekreis-Gruppe entwickelt, die kein oder sehr geringes Interesse hat, eine Projektgruppe zu sein und dem von mir entwickelten Konzept zu folgen. Das wurde deutlich, als die Gruppe nach unserem Lesekreis Ende November keine Feedbackrunde machen wollte. Es zeigte sich, dass die Gruppe zufrieden damit ist, wenn ein Text zusammen gelesen und dann besprochen wird. Alles weitere, nämlich gemeinsam zu reflektieren, wie es gelaufen ist, was gut war und was weniger gut war, was man anders machen könnte, also die methodische Ebene und die Metaebene, wurde nicht gewünscht. Für mich war das ein Schock. Mit so viel Widerstand gegen

Konzeptionelles zu Lesekreis anders:

Bild
Lesekreis anders: Orientiert an Shared Reading 1. September 2022 / Lisa Frohn 1. Was ist anders ? 2. Wie geht Lesekreis anders: ? 3. Wer steht dahinter ? 4. Organisationsentwicklung. 5. Vision. 6. Das Besondere. 1. Zu Beginn eines Lesekreis anders: erhalten alle, die gekommen sind, einen Text. Anders als in üblichen Lesekreisen, haben die Teilnehmer:innen sich nicht darauf vorbereitet. Der Text wird laut vorgelesen. Beim anschließenden Besprechen geht es nicht um Wissen, nicht um Kenntnisse über Literatur oder Poesie, nicht um literarische Interpretationen und Deutungen. Jede Person, die Lust hat auf Zusammensein mit anderen, auf Austausch, die Freude am Lesen hat und neugierig ist, kann teilnehmen. Der Austausch miteinander ist respektvoll und wertschätzend.  Lesekreis anders: orientiert sich an Shared Reading.  Wer teilnimmt, hat die Möglichkeit, mit dem Text in Resonanz zu gehen, ihn auf sich wirken zu lassen, zu assoziieren und anderen mitzuteilen, was in ihr oder ihm vorgeht. Ein