Living Spaces for the Masses – STADTRAUM 5und4 im Dialog

aus dem Newsletter kopiert:

Donnerstag, 17. August 2017, 19:00 Uhr, Haus der Architektur Köln

Living Spaces for the Masses – STADTRAUM 5und4 im Dialog

Gibt es für Köln einen Ausweg aus der Wohnungsmarkt-Misere?

Themenabend im Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen
Es läuft was falsch in der Stadt und auf dem Wohnungsmarkt. Hohe private Immobilien-Gewinne auf der einen, anwachsende Verdrängung der Wohnungssuchenden aus der Stadt auf der anderen Seite; sie bedingen sich und befördern sterile monofunktionale Quartiere. Aber wir wollen nicht nur kritisieren oder fordern, sondern es ist an der Zeit, die Gestaltung unseres Wohnens und unserer Stadträume als junge bürgerschaftliche Genossenschaften selber in die Hand zu nehmen!
Nachdem wir in das Thema eingeführt und unsere Thesen formuliert haben, wollen wir mit Euch/Ihnen, also der Stadtgesellschaft, darüber reden, was in unserer Vision noch fehlt, welche Erfahrungen das Konzept von STADTRAUM 5und4 bereichern können und vielleicht gar, wie man bei der Realisierung mit anpacken kann.
Es führen durch den Abend: Bettina Noesser (Architektin), Sascha Gajewski (Diplom-Ingenieur), Aktive im Netzwerk und Initiatoren der Genossenschaftsbewegung STADTRAUM 5und4
Donnerstag, 17.08.2017, 19:00 bis 21:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen, ein Projekt im hdak | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich



Kommentare

Beliebte Posts

Lebensräume in Balance e.V. in Köln

1. Barcamp "Gemeinschaftlich Bauen und Wohnen" in Köln

Diskussionen führen oft in die Verwirrung.