Ein gemeinsames Ziel ist etwas anderes als ein gemeinsames Anliegen.

Ein gemeinsames Anliegen ist nicht dasselbe wie ein gemeinsames Ziel.
Wenn wir eine Wohnprojektgruppe nehmen, deren gemeinsames Ziel darin besteht, ein Haus zu bauen, in dem alle gemeinsam wohnen können, dann ist dieses Ziel erreicht, sobald das Haus fertig geworden ist und alle eingezogen sind. Was dann noch an Gemeinsamkeiten passiert, ergibt sich aufgrund von Sympathie und Interessen, die geteilt werden.
Hat jedoch eine Wohnprojektgruppe ein gemeinsames Anliegen, was darin bestehen könnte, das Quartier, in dem das Haus gebaut wird, aktiv mitzugestalten, oder gemeinsam dafür zu sorgen, dass ökologische oder kulturelle Ideen umgesetzt werden beim zusammen Wohnen, dann bleibt das Anliegen auch nach dem Einzug bestehen und bildet sozusagen die Basis für lebendiges Miteinander, das mehr ist als in einem Haus zusammen zu wohnen.

Kommentare

Beliebte Posts

Lebensräume in Balance e.V. in Köln

Diskussionen führen oft in die Verwirrung.

1. Barcamp "Gemeinschaftlich Bauen und Wohnen" in Köln